Hans Friedl MdL (FW) für Reaktivierung bedeutsamer Regionalbahnstrecken

Eingetragen bei: Allgemein, Presse | 0

 Friedl: Fuchstalbahn zwischen Landsberg und Schongau verdient zweite Chance

 

München. Nostalgie auf Schienen – im vergangenen Herbst genossen hunderte Eisenbahn-Begeisterte eine Fahrt mit der Fuchstalbahn auf der romantischen Straße zwischen den mittelalterlichen Städten Landsberg und Schongau. Doch auf der gut 30 Kilometer langen Strecke herrscht ansonsten längst Tristesse – 1984 wurde sie stillgelegt, aus Wirtschaftlichkeitsgründen. Der FREIE WÄHLER-Landtagsabgeordnete Hans Friedl aus Alling fordert nun die Reaktivierung der Bahnstrecke – und mit ihm viele Bürgerinnen und Bürger der Region: Die Fuchstalbahn soll wieder regelmäßig fahren.

 

Vergangene Woche wurde dazu im Landtagsverkehrsausschuss die entsprechende Petition eines Schongauer Bürgers behandelt. Friedl: „Der Ausschuss hat entschieden, die Petition an das zuständige Ministerium zurückzugeben – mit dem klaren Auftrag, eine Reaktivierung der Strecke Landsberg – Schongau zu prüfen. Parallel zur Petition wurden im Ausschuss zwei Anträge behandelt, welche sich mit den Reaktivierungskriterien von Bahnlinien auseinandersetzen. Das bayerische Verkehrsministerium wurde dem entsprechend gebeten, die zurzeit gültigen Kriterien zur Wiederbelebung von Bahnlinien auf ihre Sinnhaftigkeit zu untersuchen und zur Auswertung auch andere Bundesländer vergleichend heranzuziehen.

 

„So öffnet sich die Tür für eine potentielle Reaktivierung der Fuchstalbahn, mit der auch ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden könnte“, ist Friedl überzeugt. Im Schienenpersonennahverkehr solle von einer Nachfrage- auf eine Angebotsstrategie umgeschwenkt werden. „Denn ein vollbesetzter, fahrender Zug ist in der Ökobilanz stets besser als die entsprechende Anzahl von Autos, die im Stau auf der Straße stehen. Mit den Worten: „Wehret den Anfängen“ sprach sich Friedl zudem für die Aufrechterhaltung des Güterverkehrs auf der Schiene und gegen die Verlagerung auf die bereits jetzt überlastete Bundesstraße 17 aus und unterstützt so ein Schreiben des Schongauer Bürgermeisters an die Staatsregierung. Die Fuchstalbahn verdient eine zweite Chance“ so MdL Hans Friedl abschließend.