Bürger vor Ort sollen über Reaktivierung der Steigerwaldbahn entscheiden

Eingetragen bei: Allgemein, Presse | 0

Hans Friedl, Abgeordneter der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion und Mitglied des Landtagsausschusses Bauen Wohnen Verkehr, zur Debatte um einen Verkaufsstopp der „Steigerwaldbahn“-Trasse:

„Wer den Klimaschutz ernst nimmt, muss die Bahn stärken – schon wegen deren gegenüber dem Individualverkehr deutlich besseren CO2-Bilanz.

Die Bahn ist die bewährte E-Mobiltät und muss zukunftsfähig ausgebaut werden! Deshalb setzen wir FREIE WÄHLER uns dafür ein, die Reaktivierung einzelner Regionalbahnstrecken im Freistaat ins Auge zu fassen, wo dies sinnvoll erscheintund die Bürgerinnen und Bürger dies wünschen. Wenn auf der Trasse der Steigerwaldbahn wieder Züge führen, so würden diese einer Studie der Universität Würzburg zufolge täglich von rund 1.700 Fahrgästen genutzt. Auf der anderen Seite wird in der Region derzeit eine zum Teil erbitterte Auseinandersetzung über das Für und Wider einer Reaktivierung der alten Trasse zwischen Schweinfurt und Kitzingen geführt. Deshalb sollten die Menschen vor Ort entscheiden. Ich vertraue auf den bereits angestoßenen Verwaltungsprozess der Regierung von Mittelfranken. Dort hat bis zum 30. Juni jeder das Recht, seine Meinung vorzubringen. An die Bürgerinnen und Bürger vor Ort appelliere ich, von diesem Recht aktiv Gebrauch zu machen und sich konstruktiv in den Meinungsbildungsprozess einzuschalten.“